fbpx

Investment in der Krise: Tipps für den Portfolioaufbau

Investment in der Krise: Tipps für den Aufbau eines erfolgreichen Portfolios

WISSEN.

Risikomanagement beim Investment in der Krise: Tipps für den erfolgreichen Portfolioaufbau

Risikomanage-ment beim Investment in der Krise: Tipps für den erfolgreichen Portfolioaufbau

Die besonderen Bedingungen, die bei einem Investment in der Krise begegnen, erfordern besondere Aufmerksamkeit bei der Wahl der Anlageklassen und der einzelnen Anlage.
Wir haben zusammengefasst, worauf man achten sollte, damit Du die großen Chancen wahrnehmen kannst, ohne ein zu hohes Risiko eingehen zu müssen.

Was waren die besten Anlageklassen in den vergangenen Krisen?

Es ist wichtig zu beachten, dass die Wertentwicklung in der Vergangenheit nicht unbedingt ein Indikator für zukünftige Ergebnisse ist und dass verschiedene Anlageklassen unter verschiedenen Marktbedingungen unterschiedlich abschneiden können. In Zeiten einer Wirtschaftskrise können einige Anlageklassen besser abschneiden als andere, aber es ist nicht möglich, mit Sicherheit vorherzusagen, welche Anlageklassen in einem bestimmten Markt-umfeld am besten abschneiden werden.

Im Allgemeinen können Aktien, Anleihen und andere Wertpapiere in Zeiten einer Wirtschaftskrise volatiler sein, während Vermögenswerte wie Bargeld und be-stimmte Arten von Immobilien als sicherere Anlagen betrachtet werden können. Es ist jedoch wichtig, die spezifischen Risiken und potenziellen Renditen jeder Anlage sorgfältig abzuwägen und das eigene Portfolio zu diversifizieren, um das Risiko zu kontrollieren.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Wertentwicklung in der Vergangenheit nicht unbedingt ein Indikator für zukünftige Ergebnisse ist und dass verschiedene Anlageklassen unter verschiedenen Marktbedingungen un-terschiedlich abschneiden können. In Zeiten einer Wirtschaftskrise können einige Anlageklassen besser ab-schneiden als andere, aber es ist nicht möglich, mit Sicherheit vorherzusagen, welche Anlageklassen in einem bestimmten Marktumfeld am besten abschneiden werden.

Im Allgemeinen können Aktien, Anleihen und andere Wertpapiere in Zeiten einer Wirtschaftskrise volatiler sein, während Vermögenswerte wie Bar-geld und be-stimmte Arten von Immobilien als sicherere Anlagen betrachtet werden können. Es ist jedoch wichtig, die spezifischen Risiken und potenziellen Renditen jeder Anlage sorgfältig abzuwägen und das eigene Portfolio zu diversifizieren, um das Risiko zu kontrollieren.

In welche Anlageklassen sollte ich investieren, um eine gute Mischung zu haben?

Diversifizierung, also Investitionen in verschiedene Anlageklassen, kann eine wichtige Strategie sein, um das Risiko zu steuern und die Rendite zu erhöhen. Es gibt viele verschiedene Anlageklassen, aus denen man wählen kann, darunter Aktien, Anleihen, Immobilien, Rohstoffe und alternative Anlagen.

Ein gut diversifiziertes Portfolio kann eine Mischung aus Aktien und Anleihen sowie anderen Anlageklassen wie Immobilien und Rohstoffen enthalten. Welcher Mix von Anlageklassen für Dich der richtige ist, hängt von Ihren finanziellen Zielen, Ihrer Risikotoleranz und Ihrem Anlagehorizont ab. Bei einem Investment in der Krise ist Liquidität ein sehr entscheidender Faktor. Die Liquidität ermöglicht es, temporäre Verluste ausgleichen zu können, weitere Investments zu besonders attraktiven Zeiträumen zu tätigen und im Zweifel längere Minusstände aussitzen zu können.

Was sollte ich über den Vermögenswert wissen, bevor ich eine Investition in Erwägung ziehe?

Bevor Du eine Investition in einen Vermögenswert in Erwägung ziehst, ist es wichtig, dass Du Deine Sorgfaltspflicht erfüllst und so viele Informationen wie möglich über den Vermögenswert und die damit verbundenen Risiken und potenziellen Erträge sammelst. Hier sind einige Dinge zu beachten:

  1. Die Erfolgsbilanz des Vermögenswerts: Was hat der Vermögenswert in der Vergangenheit geleistet? Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist zwar nicht unbedingt ein Indikator für künftige Ergebnisse, aber es kann hilfreich sein, zu verstehen, wie sich der Vermögenswert in der Vergang-enheit entwickelt hat. 
  2. Die zugrunde liegenden Fundamentaldaten des Vermögenswerts: Wodurch wird der Wert des Vermögenswerts bestimmt? Das Verständnis der Faktoren, die den Wert der Anlage beeinflussen, kann Dir helfen, die Risiken und potenziellen Erträge der Anlage zu verstehen.
  3. Die Risiken des Vermögenswerts: Welche Risiken sind mit dem Vermögens-wert verbunden? Alle Anlagen sind mit einem gewissen Risiko behaftet, und es ist wichtig, diese Risiken zu kennen, bevor man eine Anlage tätigt.
  4. Die Gebühren und Kosten der Anlage: Welche Kosten sind mit der Anlage verbunden? Alle Anlagen sind mit Gebühren und Kosten verbunden, und es ist wichtig zu wissen, welche das sind und wie sie sich auf Deine Rendite auswirken.
  5. Das regulatorische Umfeld der Anlage: Wird die Anlage von einer staatlichen Behörde reguliert? Das Verständnis des regulatorischen Umfelds kann Dir helfen, die Risiken und potenziellen Renditen der Anlage zu verstehen.
  6. Das Management der Anlage: Wer ist für die Verwaltung der Anlage verantwortlich? Es ist wichtig zu wissen, wer für die Entscheidungen über die Anlage verantwortlich ist und wie diese Personen vergütet werden.
  7. Die Liquidität des Vermögenswerts: Wie leicht kannst Du den Vermögens-wert verkaufen, wenn Du es benötigst? Manche Vermögenswerte wie Immobilien lassen sich nur schwer schnell verkaufen, während andere wie Aktien leichter veräußert werden können.

Wie starte ich mein Anlageportfolio?

Wichtig ist es, vor dem Investieren grundsätzliche Themen für dich festzulegen. Bist Du Dir über diese nicht im Vornherein bewusst, kann dies zu spontanen Reaktionen führen, welche sich negativ auf das Portfolio auswirken.

Lege Deine Anlageziele fest: Es ist wichtig, dass Du Dir darüber im Klaren bist, was Du mit Deinen Investitionen erreichen möchtest. Sparst Du für den Ruhestand, eine Anzahlung für ein Haus oder etwas anderes? Wenn Du Deine Ziele kenn, kannst Du die richtige Mischung von Anlagen für Dein  Portfolio bestimmen.

Bestimmen Deine Risikotoleranz: Verschiedene Arten von Anlagen sind mit unterschiedlichen Risiken verbunden. Es ist wichtig, dass Du bei der Zusammen-stellung Deines Portfolios Deine Risikotoleranz berücksichtigst. Bist Du bereit, ein hohes Risiko einzugehen, um höhere Renditen zu erzielen, oder bevorzugst Du einen eher konservativen Ansatz?

Entscheide Dich für eine Anlagestrategie: Es gibt viele verschiedene Anlage-strategien, mit denen Du Dein Portfolio verwalten kannst.

Möchtest Du professionelle Unterstützung bei dem Aufbau eines Portfolios oder dein Investment in der Krise erweitern? Melde dich bei uns für ein kostenloses Kennenlernen.

Weitere Beiträge für dich.

Investment in der Krise: Tipps für den Aufbau eines erfolgreichen Portfolios

Investment in der Krise: Tipps für den Portfolioaufbau

Die besonderen Bedingungen, die bei einem Investment in der Krise begegnen, erfordern besondere Aufmerksamkeit bei der Wahl der Anlage-klassen und der einzelnen Anlage.
Wir haben zusammengefasst, worauf man achten sollte, damit Du die großen Chancen wahrnehmen kannst, ohne ein zu hohes Risiko eingehen zu müssen.

Weiterlesen »
Summit Invest digitales Wealthmanagement

Die Story zur Website 2.0

Blog. Website 2.0 – Vorbereitet auf die nächste Stufe digitalen Vermögensmanagements „Warum nun schon die zweite Website nach nur einem Jahr Firmenbestehen?“ In den letzten

Weiterlesen »

Du möchtest mehr erfahren? Melde dich.